Mein Förderansatz

Über Jahrmillionen haben wir Menschen in engster Verbundenheit mit Tieren und Pflanzen gelebt und uns gemeinsam mit ihnen entwickelt. Wir sind, wie sie, ein Teil der Natur – kein Wunder also, dass in dieser tiefen, gewachsenen Verbundenheit noch immer ein großer Schatz für unser Wohlbefinden liegt. Mein Ansatz wurzelt in dieser Verbindung und nutzt im Sinne der Green Care „die positive und unterstützende Wirkung der Natur, von Tieren und Pflanzen (…), um Menschen zu helfen und sie zu fördern.“ (Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik Wien). Die Förderung umfasst körperliche und seelisch-geistige ebenso wie soziale Aspekte. Allen Angeboten liegt die Haltung und Praxis der Achtsamkeit zugrunde, die liebevoll annimmt, was ist. Entsprechend sind unterschiedlichste Klient*innen willkommen – Naturverbindung suchende Erwachsene und Familien ebenso wie Menschen mit körperlichen, psychischen oder kognitiven Erkrankungen.

QZLW3498
Naturgestützte Förderung

Pflanzen und Ökosysteme aktivieren die Selbstheilungskräfte und beugen Krankheiten vor, schützen vor chronischem Stress, fördern Kommunikation und Sozialverhalten und vieles mehr.

IMG_6039
Achtsamkeit

Achtsamkeit ist die Kunst, mit allen Sinnen im gegenwärtigen Moment präsent zu sein und liebevoll anzunehmen, was ist. Sie hilft dabei, mehr Klarheit, Mitgefühl und Gelassenheit im Leben zu kultivieren.

IMG_E3036
Tiergestützte Förderung

// COMING SOON // Tiere können Brücken bauen, Nähe und Trost spenden, Körper und Geist aktivieren, für Freude und Gesprächsstoff sorgen… bald gibt’s dazu mehr!