Vertragsbedingungen

  1. Annahme des Vertrags | Verpflichtung der Buchenden

1.1 Mit der Buchung bieten Buchende den Abschluss des Vertrages verbindlich an. Grundlage dieses Angebots ist die Ausschreibung auf stadtauswaerts.de oder anderen genutzten Medien für die jeweilige Veranstaltung bzw. ein eigens erstelltes Angebot. Die Buchung erfolgt formlos per E-Mail unter Angabe der vollständigen Kontaktdaten.

1.2 Der Vertrag kommt mit dem Zugang der Annahmeerklärung von stadtauswärts bei den Buchenden zustande. Diese lässt stadtauswärts den Buchenden innerhalb einer Woche nach deren Buchung bzw. Auftragsbestätigung schriftlich zukommen.

  1. Bezahlung

2.1 Bei eigenen Veranstaltungen ohne Überachtung ist der volle Preis vor Ort zu entrichten. Bei eigenen Veranstaltungen mit Übernachtung wird innerhalb von 10 Werktagen nach Buchung eine Anzahlung in Höhe von 25% des Gesamtpreises fällig. Die Restzahlung wird spätestens zwei Wochen vor Veranstaltungsbeginn fällig.

2.2 Bei Veranstaltungen Dritter, zu denen stadtauswärts auf Honorarbasis gebucht wird, wird das Honorar innerhalb von 14 Tagen nach Veranstaltung bzw. Rechnungsstellung fällig.

2.3 Zahlungen erfolgen bei eigenen Veranstaltungen ohne Übernachtung in bar, bei eigenen Veranstaltungen mit Übernachtung sowie Veranstaltungen Dritter durch Bank-Überweisung.

2.4 Leisten Buchende Anzahlungen und/oder Restzahlungen nicht entsprechend der vereinbarten Zahlungsfälligkeiten, obwohl stadtauswärts zur ordnungsgemäßen Erbringung der vertraglichen Leistungen bereit und in der Lage ist und kein gesetzliches oder vertragliches Zurückbehaltungsrecht der Buchenden besteht, ist stadtauswärts berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten und die Buchenden mit Rücktrittskosten gemäß Ziffer 3. dieser Vertragsbedingungen zu belasten.

  1. Rücktritt durch die Buchenden vor Veranstaltungsbeginn | Stornierungskosten

3.1 Buchende können jederzeit vor Veranstaltungsbeginn von der Veranstaltung zurücktreten. Der Rücktritt ist gegenüber stadtauswärts schriftlich zu erklären. Er ist von stadtauswärts akzeptiert, sobald die Buchenden eine schriftliche Bestätigung des Rücktritts von stadtauswärts erhalten haben.

3.2 Ein Rücktritt von einer verbindlichen Buchung ist aus organisatorischen Gründen nur bis 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn ohne Stornierungsgebühren möglich. Ab 14 Tagen vor Veranstaltungsbeginn wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 50% der Teilnahmegebühr bzw. des Honorars erhoben, ab sieben Tage vor Veranstaltungsbeginn 100%. Falls stadtauswärts aufgrund der Buchung weitere Verpflichtungen (z. B. Bahn- oder Zimmerbuchungen) eingegangen ist, von denen nicht mehr zurücktreten werden kann, werden diese den Buchenden in Rechnung gestellt.

3.3 Bei eigenen Veranstaltungen können anstelle eines Rücktritts ggf. auch Ersatzteilnehmende schriftlich benannt werden, die ohne zusätzliche Kosten den frei werdenden Platz übernehmen. Dies ist im Einzelnfall vorab mit stadtauswärts zu klären.

  1. Leistungsfähigkeit und Verhalten

4.1 Die Leistungsfähigkeit der Teilnehmenden muss den Anforderungen der jeweiligen Veranstaltung so weit gerecht werden, dass die Gruppe nicht unzumutbar behindert oder gefährdet wird.

4.2 Die Veranstaltungsleitung kann Teilnehmende bereits im Vorfeld der Veranstaltung ausschließen, wenn diese den zu erwartenden Anforderungen nicht gewachsen erscheinen. Bei einer bereits begonnenen Veranstaltung ist ein Ausschluss ebenfalls möglich, wenn Teilnehmende den Anforderungen nicht genügen bzw. die Gruppe in unzumutbarer Weise stören, behindern oder gefährden oder die Anweisungen der Leitung nicht befolgen.

4.3 Bei gesundheitlichen Einschränkungen wie z. B. Allergien, Verletzungen, Schwangerschaft oder schweren körperlichen oder seelischen Erkrankungen, welche den Ablauf der Veranstaltung beeinflussen könnten, sind Teilnehmende dazu verpflichtet, die Leitung vor Veranstaltungsbeginn darüber zu informieren. Die Leitung behält sich vor, alternative Übungen/Routen durchzuführen und/oder einzelne Teilnehmende mit o. g. Einschränkungen von der Veranstaltung auszuschließen, wenn von einer Gefährdung für diese Personen und/oder die Gruppe auszugehen ist.

  1. Infektionsschutz

5.1 stadtauswärts ist in besonderem Maße um das Wohlergehen seiner Teilnehmenden bemüht. Eigene Veranstaltungen finden daher ausschließlich unter Einhaltung der Niedersächsischen Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus SARS-CoV-2 (externer Link) in der jeweils aktuellen Fassung statt. Interessierte können nur an Veranstaltungen teilnehmen bzw. die Leistungen von stadtauswärts buchen, wenn sie sich mit den jeweils geltenden Abstands- und Hygienevorgaben einverstanden erklären. Nähere Informationen hierzu sind auch im Hygienekonzept (externer Link) von stadtauswärts nachzulesen.

5.2 Bei Veranstaltungen Dritter, zu denen stadtauswärts auf Honorarbasis beauftragt ist, haben die Auftraggeber für die Einhaltung der jeweils geltenden Hygiene- und Abstandsregelungen Sorge zu tragen, insbesondere bei Veranstaltungen in geschlossenen Räumen. Sollte dies nicht in ausreichendem Maße gewährleistet werden können, ist stadtauswärts berechtigt, vom Vertrag – auch kurzfristig – zurückzutreten. Regressansprüche seitens der Auftraggeber können in diesem Falle nicht bei stadtauswärts geltend gemacht werden.

  1. Absage durch die Veranstaltungsleitung | Referentin

6.1 Aus Gründen der Sicherheit – etwas aufgrund ungünstiger Witterungsverhältnisse oder der aktuellen Pandemiesituation –, bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl oder bei Ausfall der Veranstaltungsleitung kann eine Veranstaltung durch stadtauswärts abgesagt werden. In diesen Fällen werden der Veranstaltungspreis bzw. eventuelle Vorauszahlungen vollständig erstattet bzw. können entsprechende Leistungen zu einem späteren Zeitpunkt in Anspruch genommen werden (Gutschein).

6.2 Der Wechsel der Veranstaltungsleitung berechtigt nicht zu Erstattungsansprüchen des Preises bzw. eventueller Vorauszahlungen.

  1. Änderungen | Abbruch der Veranstaltung

7.1 Bei eigenen Veranstaltungen kann stadtauswärts Änderungen des Programms vornehmen. Sofern diese den Verlauf der Veranstaltung maßgeblich verändern, sind sie den Teilnehmenden unverzüglich mitzuteilen und die Gründe zu erläutern.

7.2 Bei Veranstaltungen Dritter bedürfen Änderungen einer vorherigen Absprache zwischen stadtauswärts und den jeweiligen Auftraggebern. Ein durch Änderungswünsche seitens der Auftraggeber entstehender Mehraufwand wird diesen zum vereinbarten Stundensatz zusätzlich in Rechnung gestellt.

7.3 stadtauswärts kann bereits begonnene Veranstaltungen aus triftigen Gründen – z. B. Sicherheits- oder Gesundheitsrisiken – oder aus anderen besonderen Anlässen – auch kurzfristig abbrechen. In diesen Fällen besteht kein Anspruch auf Erstattung des Preises bzw. eventueller Vorauszahlungen. Eine mangelhafte Erfüllung des Angebots kann daraus nicht abgeleitet werden.

7.4 Bei Abbruch einer bereits begonnenen Veranstaltung Dritter, zu denen stadtauswärts gebucht wurde, ist das volle Honorar zu entrichten, wenn der Abbruch durch stadtauswärts aufgrund triftiger Gründe erfolgt. Wird seitens der Auftraggeber abgebrochen, ist in jedem Falle das volle Honorar zu zahlen.

  1. Risiken | Haftungsausschluss

8.1 Veranstaltungen von stadtauswärts finden häufig in der Natur statt und sind damit nie ganz ohne Risiko. Dies kann durch umsichtige und fürsorgliche Betreuung durch die Veranstaltungsleitung minimiert, aber nicht vollkommen ausgeschlossen werden.

8.2 Die Teilnahme an allen Veranstaltungen erfolgt daher auf eigene Gefahr und Verantwortung. Bei Teilnehmenden werden sowohl die Befolgung der Hinweise der Leitung als auch ein erhebliches Maß an Eigenverantwortung und Umsichtigkeit vorausgesetzt. Für Personen- und Sachschäden, die im Zusammenhang mit der Teilnahme an einer Veranstaltung entstehen, übernimmt stadtauswärts keine Haftung. Eltern haften für ihre Kinder, dasselbe gilt für Pflege- und Aufsichtskräfte und die ihnen anvertrauten Personen.

8.3 stadtauswärts legt Teilnehmenden den Abschuss einer Unfallversicherung sowie bei Angeboten außerhalb Deutschlands eine Auslandsreiseversicherung nahe.

  1. Ausrüstung

Sollte eine spezielle Ausrüstung zugunsten der eigenen Sicherheit und Unversehrtheit der Teilnehmenden erforderlich sein, wird stadtauswärts explizit darauf hinweisen.

  1. An-­ und Abreise

Die An-­ und Abreise (inkl. Zug, Flug oder weiterer Transfers wie Bus oder Taxi) erfolgt bei allen Veranstaltungen auf eigene Verantwortung und auf eigene Kosten.

  1. Bildrechte

Die Teilnehmenden erklären sich mit der Verwertung von erstelltem Bildmaterial einverstanden, auf denen sie zu sehen sind. Die Fotos können in den Medien von stadtauswärts (Website, Facebook, Instagram, Newsletter, Printmedien sowie in der Pressearbeit) uneingeschränkt veröffentlicht werden. stadtauswärts verpflichtet sich, die Bilder mit besonderer Sorgfalt auszuwählen, um die Würde der Abgebildeten zu wahren. Sollten Teilnehmende die Nutzung der Bilder, auf denen sie zu sehen sind, nicht wünschen, ist dies vor einer Veranstaltung mitzuteilen.